Hilfe für die Kröten

20160319_090552 20160319_090558

Im Frühling, wenn die ersten wärmenden Sonnenstrahlen viele Tiere aus dem Winterschlaf wecken, machen sich auch die Kröten und Frösche auf den Weg zu dem Ort, an dem sie einst selbst geboren wurden. Zu Hunderten nehmen sie den langen und beschwerlichen Weg auf sich, um in den vielen Gewässern zu laichen. Dabei müssen sie nicht selten gefährliche Streckenabschnitte meistern. So auch unsere vielbefahrenen Straßen. Damit Frösche und Kröten sicher über die Straßen kommen, sind deutschlandweit tausend freiwillige Helfer unterwegs, um für die Tiere Zäune am Straßenrand aufzubauen. So haben wir uns mit 3 Jugendlichen am Samstag, den 19.03. aufgemacht, um beim Aufbau der Krötenzäune zu helfen. Früh um 9 ging es bei nasskaltem Weneutter an der Brücke vor Wolfersdorf los. Wir meldeten uns beim Koordinator Herr Rauch, welcher uns mit Handschuhen und Warnwesten ausstattete. Ganze 4 Stunden waren wir damit beschäftigt, die Zäune durch Heringe so zu sichern, dass die Tiere nicht drunter durch krabbeln können. Am Ende wurden wir mit einem warmen Mittagessen versorgt. Trotz des schlechten Wetters und der schweren Arbeit war die Stimmung gut und auch im nächsten Jahr helfen wir wieder gerne mit!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.